Kölner Ellmühle verlagert Standort

  • GoodMills Deutschland verkauft Betriebsgelände an die Stadt Köln
  • Weiterbetrieb im Deutzer Hafen bis Ende 2020 gesichert
  • Planungen zum Neubau der Ellmühle begonnen, Standortentscheidung noch offen

Hamburg / Köln, 05 .08.2016 – GoodMills Deutschland, eines der führenden deutschen Mühlenunternehmen und Eigentümer der Kölner Ellmühle, wird seinen Standort im Deutzer Hafen aufgeben und das begehrte Grundstück an der Drehbrücke zur Siegburger Straße an die Stadt Köln verkaufen.

Damit gibt das Unternehmen der Stadt Köln einen größeren Spielraum bei der aktuellen Planung zur Umwidmung des Deutzer Hafens und den dringend benötigen neuen Bauflächen. „In Anbetracht der jüngsten Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung braucht Köln zusätzlichen Wohnraum. Trotz der erst vor zwei Jahren getätigten umfangreichen Investition in unseren größten Standort, haben wir uns nach intensiven Gesprächen mit der Stadt entschieden, unser Betriebsgelände zu verkaufen. Damit geben wir Köln mehr Raum bei der Entwicklung des neuen Stadtviertels“, erläutert Gunnar Steffek, Sprecher der Geschäftsführung GoodMills Deutschland die Verkaufsentscheidung.

Die 1908 gegründete Ellmühle, die mit einer jährlichen Gesamtvermahlungskapazität von rund 365.000 Tonnen Getreide die größte Mühle der GoodMills Deutschland ist, wird ihren neuen Standort auch weiterhin in NRW haben. Das Unternehmen prüft aktuell mehrere Standorte, die eine optimale Anbindung über alle Verkehrswege besitzen. Eine Entscheidung hierzu wird in den kommenden Wochen fallen. Bauvoranfragen sind in Vorbereitung.

Damit wird die Mühle auch in Zukunft aus NRW heraus Unternehmen der Lebensmittelindustrie und des Bäckerhandwerks mit Mehl beliefern und so ihre bedeutende Position für die Versorgung der Region behalten. GoodMills Deutschland plant am neuen Standort einen Betrieb mit mindestens der gleichen Vermahlungskapazität. Der neue Betrieb wird nach seiner Fertigstellung eine der modernsten Getreidemühlen in Europa sein und neue technische Maßstäbe bei Verarbeitungsprozessen und Energieeinsatz setzen. Damit wird das Unternehmen vor allem den weiter steigenden Bedürfnissen der Kunden nach Qualität sowie nach Produkt- und Lebensmittelsicherheit gerecht werden.

Die Produktion am alten Standort ist vertraglich bis Ende 2020 gesichert: Der Neubau und der Planungsprozess für die unterbrechungsfreie Fortführung der Produktion werden voraussichtlich drei bis dreieinhalb Jahre in Anspruch nehmen. Durch die jetzt von GoodMills Deutschland getroffene Standortentscheidung kann die Stadt Köln die sich daraus ergebenden Möglichkeiten frühzeitig bei der weiteren Planung des städtebaulichen Entwicklungsprojektes Deutzer Hafen berücksichtigen, ohne dass es zu Verzögerungen im Planungsverfahren und der späteren Bauphase kommt.

 

Die Ellmühle in Köln

Die Ellmühle in Köln Deutz ist die mit Abstand größte Getreidemühle der GoodMills Deutschland GmbH. Mit einer jährlichen Gesamtvermahlungskapazität von rund 365.000 Tonnen Getreide zählt sie zu den bedeutendsten Mühlenstandorten in ganz Europa. Sie ist „systemrelevant“ für die Ernährung vieler Millionen Menschen und ein wichtiges Element in der Ernährungs-Wertschöpfungskette Nordrhein Westfalens. Das traditionelle Produktsortiment der Mühle umfasst neben Mehlen für Brot und Brötchen auch solche für Tiefkühl-Teiglinge, Fladenbrote, Hamburger bzw. Buns, Pizzen, Nudeln, Waffeln, Kekse, Cerealien und Panaden. Zudem werden in der Kölner Traditionsmühle zahlreiche hochwertige, innovative Spezialprodukte für die Lebensmittelindustrie hergestellt. Zu den Kunden der Ellmühle zählen traditionelle Handwerksbäcker bis hin zu namhaften industriellen Weiterverarbeitern.

GoodMills Deutschland GmbH

Die GoodMills Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg bündelt unter ihrem Dach drei eigenständige Geschäftsbereiche: Der Bereich „Mühlen“ stellt Mahlerzeugnisse insbesondere für die Lebensmittel- und Backindustrie her. Der Geschäftsbereich „Innovation“ ist führend in der Veredelung von Mehlen mit neuen und innovativen Funktionalitäten. Der Bereich „Einzelhandel“ bündelt das Markengeschäft für Mehl, Mahlerzeugnisse, Reis und Hülsenfrüchte. Zu den bekanntesten Marken im Endverbrauchergeschäft gehören Aurora, Diamant, Gloria, Goldpuder, Müller’s Mühle und Rosenmehl.

Die GoodMills Deutschland GmbH ist Teil der in Wien ansässigen GoodMills Group GmbH mit 25 Mühlenstandorten in sieben Ländern (Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien und Bulgarien). Sie ist das größte Mühlenunternehmen Europas und zählt weltweit zu den Top vier der Mühlenbranche.